Cyborg 009 vs Devilman (3) | 催情功 | épisode 8 streaming Shadows in the Glass

    „Star Trek“: Roger Perry im Alter von 85 Jahren verstorben

    Auch bekannt aus „Falcon Crest“ und zahlreichen B-Filmen

    "Star Trek": Roger Perry im Alter von 85 Jahren verstorben – Auch bekannt aus "Falcon Crest" und zahlreichen B-Filmen – Bild: CBS Paramount Television
    Roger Perry (l.) mit William Shatner (r.) in der „Star Trek“-Folge „Morgen ist gestern“

    Als Stadtrat im Tuscanny Valley befand er sich unter dem rücksichtslosen Einfluss von Angela Channing und von der U.S.S. Enterprise wurde er vom Gestern ins Morgen gebeamt. Roger Perry absolvierte als Charakterdarsteller viele Gastauftritte in bekannten Kultserien, doch kaum ein Auftritt machte ihn bekannter als der in einer Zeitreise-Episode von „Raumschiff Enterprise“. Nun ist der Schauspieler im Alter von 85 Jahren nach einer Krebserkrankung verstorben.

    Roger Perry begann seine Fernsehkarriere Anfang der 1960er Jahre als sogenannter ‚Contract Player‘ bei Desilu, jenem legendären Produktionsstudio von Comedy-Ikone Lucille Ball, bei dem auch „Star Trek“ und „Mission: Impossible“ aus der Taufe gehoben wurden. Zunächst war Perry mit festen Rollen in zwei kurzlebigen Desilu-Produktionen zu sehen: „Harrigan und Sohn“ und in dem „Law & Order“-Vorläufer „Arrest and Trial“.

    1967 verkörperte Roger Perry dann in der ersten Staffel von „Raumschiff Enterprise“ den Air Force-Piloten Captain John Christopher. Nachdem die Enterprise eine unfreiwillige Zeitreise in die 1960er Jahre unternommen hat, wird der Pilot an Bord gebeamt und sieht sich Captain Kirk (William Shatner) und Mr. Spock (Leonard Nimoy) gegenüber. Bis heute gilt die äußerst humorvolle Episode „Morgen ist gestern“ unter Trekkies als ein absoluter Favorit.

    In den nächsten Jahren schlug sich Perry weiterhin mit Gastauftritten durch und war in Serien wie „Die Munsters“, „Notruf California“, „Quincy“ und „CHiPs“ zu sehen. 1981 erhielt er dann zu Beginn der dritten Staffel der erfolgreichen NBC-Sitcom „The Facts of Life“ eine wiederkehrende Rolle als Schulrektor Charles Parker. Ab 1982 spielte Roger Perry den korrupten Stadtrat John Costello in „Falcon Crest“, der stets versuchte, die Entscheidungen des Gremiums im Sinne der intriganten Weingut-Besitzerin Angela Channing (Jane Wyman) zu beeinflussen.

    Neben diesen markanten Fernsehrollen war Roger Perry auch in einer ganzen Reihe kultiger B-Filme zu sehen, vor allem in den 1970er Jahren. Zu diesen Streifen gehörten „Junges Blut für Dracula“, „Roller Boogie“, „Die sieben Pranken des Satans“ und „Das Ding mit den zwei Köpfen“.

    14.07.2018, 13:34 Uhr – Ralf Döbele/blandcoconstruction.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Spenser am 15.07.2018 01:31 via tvforen.de

      Star Trek...er spielte eine einzige Gastrolle darin, damit groß zu werben, ist schon lächerlich...in "Falcon Crest" war er hingegen immerhin 12x dabei.

      Vom Namen her war er mir unbekannt, aber das Gesicht ist mir bekannt.

      weitere Meldungen

      Sitemap