افلام حروب | 7 Ready Player One | Tout voir

    Quoten: Über 21 Millionen verfolgen Frankreichs Krönung zum Fußball-Weltmeister

    „Tatort“ im Ersten, „Griswolds“ auf ProSieben und „Titanic“ in Sat.1 nach Abpfiff gefragt

    Quoten: Über 21 Millionen verfolgen Frankreichs Krönung zum Fußball-Weltmeister – "Tatort" im Ersten, "Griswolds" auf ProSieben und "Titanic" in Sat.1 nach Abpfiff gefragt – Bild: ZDF/Corporate Design
    Dank eines 4:2-Erfolgs gegen Kroatien ist Frankreich Fußball-Weltmeister 2018.

    In einer phasenweise kuriosen Partie setzte sich am gestrigen Nachmittag Frankreich mit 4:2 gegen Kroatien durch und feierte nach 20 Jahren wieder einen Fußball-Weltmeistertitel. Dem ZDF bescherte das Finale natürlich noch einmal herausragende Quoten: 21,32 Millionen Zuschauer verfolgten das Spiel ab 17.00 Uhr, damit wurden phänomenale 76,1 Prozent beim Gesamtpublikum erreicht. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kamen 7,65 Millionen, hier fiel der Wert mit 77,2 Prozent sogar noch ein Stückchen höher aus.

    Während es die Vorberichterstattung bereits auf 13,53 Millionen Zuschauer gebracht hatte, schalteten nach Abpfiff dann doch einige Menschen ab. Die kurze „heute“-Sendung verfolgten 9,37 Millionen, für die Highlights blieben noch 6,18 Millionen am Ball. Eine alte „Katie Fforde“-Schmonzette interessierte zur Primetime dann 3,92 Millionen, der Marktanteil blieb mit 13,6 Prozent auf gutem Niveau. Bei den Jüngeren reichte es zu diesem Zeitpunkt mit 9,1 Prozent ebenfalls noch für einen überdurchschnittlichen Wert.

    Die Konkurrenz hatte nachmittags natürlich keinerlei Chance gegen König Fußball, konnte aber ab 20.15 Uhr phasenweise punkten. So erreichte eine Münchner „Tatort“-Wiederholung im Ersten 4,97 Millionen Gesamtzuschauer und gute 17,2 Prozent. Auch in der Zielgruppe sorgten 1,12 Millionen für ordentliche 11,5 Prozent. Bei „Mord auf Shetland“ gingen Reichweite und Marktanteil nachfolgend jedoch recht deutlich auf 2,52 Millionen und 11,5 Prozent zurück.

    Gleich vier Privatsender setzten unterdessen auf Spielfilme, wobei einzig ProSieben mit „Vacation – Wir sind die Griswolds“ eine Free-TV-Premiere aufbot. Und die setzte sich mit 1,27 Millionen Zusehern und 13,2 Prozent bei den Jüngeren auch gleich an die Spitze des Abendprogramms. „Das Schwergewicht“ hielt den Marktanteil im Anschluss mit 11,7 Prozent noch deutlich im zweistelligen Bereich. Sat.1 ließ derweil mal wieder die „Titanic“ untergehen und nahm 940.000 14- bis 49-Jährige mit an Bord, die sehr guten 11,9 Prozent entsprachen.

    RTL erwischte dagegen einen gebrauchten Abend und kam mit „Die Bestimmung – Insurgent“ nicht über 700.000 Zuschauer und maue 7,4 Prozent hinaus. Für „Nicht mein Tag“ ging es danach sogar noch weiter auf 6,2 Prozent nach unten. Weitaus zufriedener dürfte man beim Schwestersender RTL II sein, wo „Mamma Mia!“ zunächst auf 6,5 Prozent kam, ehe sich die „Pop Giganten“, passenderweise mit dem Thema „ABBA – The Greatest Hits“, auf erfreuliche 6,8 Prozent steigerten.

    Noch einen Tick besser lief es eine Tür weiter für VOX, wo eine neue Folge von „Promi Shopping Queen“ auf dem Programm stand. 640.000 Werberelevante ließen sich unterhalten, der Marktanteil betrug zufriedenstellende 7,4 Prozent. „Prominent!“ legte zu später Stunde sogar noch kräftig auf tolle 9,7 Prozent zu. Der große „Eine schrecklich nette Familie“-Marathon bei kabel eins konnte hingegen besonders vor dem WM-Finale punkten, als teilweise Werte von bis zu 9,6 Prozent eingefahren wurden.

    16.07.2018, 09:27 Uhr – Dennis Braun/blandcoconstruction.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen