Küstenwache gibt Suche nach Daniel Küblböck auf

    Sänger wird seit Sonntag vermisst

    Küstenwache gibt Suche nach Daniel Küblböck auf – Sänger wird seit Sonntag vermisst – Bild: PR/daniel-kueblboeck.de
    Daniel Küblböck

    Seit vergangenem Sonntagmorgen (9. September 2018) wird der Sänger Daniel Küblböck vermisst. Der Teilnehmer der ersten „DSDS“-Staffel befand sich auf einer Reise von Hamburg nach New York City auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAluna. Gegen fünf Uhr morgens berichtete ein mutmaßlicher Augenzeuge, dass ein Passagier vor der Küste Neufundlands über Bord gegangen sei. Wenig später stellte sich heraus, dass es sich um Daniel Küblböck handelte. Die kanadische Küstenwache begab sich auf eine intensive Suche nach dem in den Atlantik gestürzten Sänger, doch am Montagabend wurde die Suche erfolglos eingestellt.

    Die Küstenwache führte die Suche nach dem Vermissten auch mit Unterstützung aus der Luft durch. Da die Wassertemperatur allerdings etwa 10,5 Grad beträgt und die Überlebenschance ohne Hilfe nur bei wenigen Stunden liegt, wurde schließlich die schwere Entscheidung getroffen, die Suche abzubrechen. Die Schiffe in dem Seegebiet vor Kanada wurden jedoch informiert und sollen weiterhin Ausschau halten. Außerdem ermittelt die kanadische Polizei auf der AIDAluna in Halifax, um sich ein genaues Bild von den Ereignissen zu machen.

    Die Angehörigen und Freunde von Daniel Küblböck baten darum, auf Spekulationen rund um das Verschwinden zu verzichten und die Familie in Ruhe zu lassen. Man habe derzeit keine Kraft, die Vorfälle zu kommentieren. Der Kreuzfahrt-Veranstalter AIDA teilte den Angehörigen mit: „In dieser schwierigen Zeit sind wir mit unseren Gedanken bei der Familie des Vermissten. Das AIDA Care Team ist in engem Austausch mit den Angehörigen, um ihnen in allen Fragen zur Seite zu stehen.“

    11.09.2018, 11:40 Uhr – Glenn Riedmeier/blandcoconstruction.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Hitch am 14.09.2018 19:32 via tvforen.de

      Er hat sich freiwillig (soweit er zurechnungsfähig war) in das Rampenlicht, in die Öffentlichkeit begeben und sie auch immer wieder gesucht (wie Herr Stein heute schrieb, musste er ihn immer wieder von der Kamera wegzerren), bis zuletzt, bei seinen Instagramphotos. Und hat damit gutes Geld gemacht. Anders als viele andere mit psychischen Problemen hatte er auch die Möglichkeit, sich die besten Spezialisten zu suchen. Wenn dann noch so ein bizarres Ende erfolgt, ist es doch klar, dass sich die Medien darauf stürzen. Er kriegt das nicht mehr mit und seine Familie musste jahrelang mit seiner Medienpräsenz im Fernsehen umgehen und wird es überleben. Der Vater hat sich ja auch schon geäußert zu der Sache.
      Ich will damit weder Mobbing noch hämische Kommentare über psychische Krankheiten rechtfertigen. Aber die Empörung einiger darüber, wie die Medien sich auf das Thema stürzen ist doch in diesem Fall schon ein wenig übertrieben. An ihn wird sich wenigstens erinnert werden. Wie viele Menschen leiden still und heimlich am Leben und ihren psychischen Handicaps und keiner schert sich darum, geschweige denn ob sie gemobbt werden oder nicht. Das interessiert die Presse nicht und die wenigsten Menschen, die sich hier über die Mobber und Häme-Ausschütter beschweren.
      • andreas_n am 14.09.2018 22:32 via tvforen.de

        Hitch schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Das interessiert
        > die Presse nicht [B]und die wenigsten Menschen, die
        > sich hier über die Mobber und Häme-Ausschütter
        > beschweren.[/B]

        Das ist eine Unterstellung.

        Ich erlaube mir, mich zu beschweren, weil ich selbst in gewisser Weise betroffen bin und täglich mit solchen Menschen zu tun habe.
      • Thinkerbelle am 16.09.2018 02:06 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Hitch schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Das interessiert
        > > die Presse nicht und die wenigsten Menschen,
        > die
        > > sich hier über die Mobber und
        > Häme-Ausschütter
        > > beschweren.
        >
        > Das ist eine Unterstellung.

        Dem schließe ich mich an. Ich habe auch mit nicht-Prominenten Mitgefühl, und werde wütend, wenn sie verspottet oder gemobbt werden.
    • Apokalypse am 14.09.2018 12:47 via tvforen.de

      Die Häme über Küblböck rührt von seiner mimosenhaft Art !
      Dazu die Geschichte mit den Weiberklamotten & das er mit "Lana" angesprochen werden möchte.
      Küblböck war psychisch (Geist) krank ! ER HAT SUIZID BEGANGEN
      Wenn er sich als Transe outet, dann muss er auch dazu stehen & nicht über Bord gehen.
      Was für neues Leben, im Meer ???
      Das Leben ist nicht rosarot & jeder hat sein Päckchen zu tragen.
      Mobbing ist Shit aber deswegen springt nicht jeder von der Brücke.

      Für die Medien ist es Futter leider.
      Dieter Bohlen sollte beim nächsten mal vorher in den Spiegel schauen, bevor er ein Statement abgibt.
      • chrisquito am 14.09.2018 13:51 via tvforen.de

        also ich kann nur hoffen, dass Daniel Küblböcks Angehörige deine Beiträge, Apokalypse, die von Mr. Silver und die von vielen anderen Leuten eures Schlages z.B. bei yahoo niemals lesen werden. Leider rangiert dieses Forum bei der google-Suche relativ weit oben.
      • Apokalypse am 14.09.2018 14:02 via tvforen.de

        die Angehörigen wo er zurückgelassen hat ??? das Schiff ist nicht untergegangen.
      • andreas_n am 14.09.2018 14:25 via tvforen.de

        Wenn du so weitermachst, werde ich dich melden.
        Ich finde es beschämend und gefährlich, so öffentlich über psychisch Erkrankte zu urteilen.
        Er hatte vielleicht eine Depression oder Psychosen oder dergleichen. Ich hatte selbst Depressionen und kenne viele mit Depressionen und Psychosen. Menschen mit solchen Erkrankungen brauchen Hilfe und keine Dummschwätzerei irgendwelcher Vollidioten. Das kannst du machen, wenn du allein mit deinen Kumpels bist.
        Mäßige dich also, ich habe keine Scheu den Button zu drücken.
      • Mr.Silver am 14.09.2018 15:20 via tvforen.de

        und selbst wenn, wen interessiert das.Der Typ kann und konnte
        nichts ist Fakt,hat sicher seinen Grund das er über die Reling ist.
        Wird ein viel zu großer Aufriss von gemacht, ist schließlich ein "Prominter" für
        den es im bestehenden Alphabet keinen Buchstaben gibt, und wir recht
        auf freie meinung haben, können wir auch schreiben was wir wollen.
      • Thinkerbelle am 14.09.2018 15:20 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Die Häme über Küblböck rührt von seiner
        > mimosenhaft Art !
        > Dazu die Geschichte mit den Weiberklamotten & das
        > er mit "Lana" angesprochen werden möchte.
        > Küblböck war psychisch (Geist) krank ! ER HAT
        > SUIZID BEGANGEN
        > Wenn er sich als Transe outet, dann muss er auch
        > dazu stehen & nicht über Bord gehen.
        > Was für neues Leben, im Meer ???
        > Das Leben ist nicht rosarot & jeder hat sein
        > Päckchen zu tragen.
        > Mobbing ist Shit aber deswegen springt nicht jeder
        > von der Brücke.
        >
        > Für die Medien ist es Futter leider.
        > Dieter Bohlen sollte beim nächsten mal vorher in
        > den Spiegel schauen, bevor er ein Statement
        > abgibt.

        Ob es eine Krankheit ist, wenn sich jemand im falschen Körper fühlt, das ist noch umstritten. Aber es erzeugt einen sehr großen Leidensdruck für die Betroffenen.

        Wenn das was man über ihn so liest, dass er sich in letzter Zeit verändert hat, so stimmt, dann scheint er wirklich an Depressionen gelitten zu haben. Ob er gemobbt wurde oder unsensible Ansprachen als Mobbing empfunden hat - wir werden es nicht wissen, und es geht uns eigentlich auch nichts an.

        Aber hier ist ein sensibler Mensch anscheinend am Leben zerbrochen, und das ist eine Tragödie. Und mir sind sensible Menschen, die anders sind und dadurch niemandem weh tun auf jeden Fall lieber als welche die sich selbst als die Norm aller Dinge sehen und sich herausnehmen über den Lebensstil und über das Leid anderer Menschen zu richten und herzuziehen.
      • Thinkerbelle am 14.09.2018 15:42 via tvforen.de

        Beleidigung und Diffamierung ist aber durch die Meinungsfreiheit nicht gedeckt.
        Jede Freiheit hört da auf, wo sie die Freiheit anderer einschränkt oder sie schädigt, und Beleidigungen und Diffamierungen sind Verletzungen, die andere schädigen.
      • Apokalypse am 14.09.2018 16:06 via tvforen.de

        Thinkerbelle schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Beleidigung und Diffamierung ist aber durch die
        > Meinungsfreiheit nicht gedeckt.
        > Jede Freiheit hört da auf, wo sie die Freiheit
        > anderer einschränkt oder sie schädigt, und
        > Beleidigungen und Diffamierungen sind
        > Verletzungen, die andere schädigen.

        stimmt dazu zählt auch Vollidioten
      • Thinkerbelle am 14.09.2018 16:25 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Thinkerbelle schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Beleidigung und Diffamierung ist aber durch die
        > > Meinungsfreiheit nicht gedeckt.
        > > Jede Freiheit hört da auf, wo sie die Freiheit
        > > anderer einschränkt oder sie schädigt, und
        > > Beleidigungen und Diffamierungen sind
        > > Verletzungen, die andere schädigen.
        >
        > stimmt dazu zählt auch Vollidioten


        Das kommt darauf an wie "Vollidiot" definiert ist.
        Wenn einer nur anders ist, sein Leben anders lebt als andere, z.B. Frauenkleider trägt, dann schränkt der damit keinen anderen ein und schadet auch niemandem.
        Aber wenn er dafür beleidigt wird, dann wird ihm geschadet.
      • andreas_n am 14.09.2018 17:03 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > stimmt dazu zählt auch Vollidioten

        Wer austeilt, muss auch einstecken können.
      • Apokalypse am 14.09.2018 17:03 via tvforen.de

        Thinkerbelle schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Thinkerbelle schrieb:
        > >
        > --------------------------------------------------
        >
        > > -----
        > > > Beleidigung und Diffamierung ist aber durch
        > die
        > > > Meinungsfreiheit nicht gedeckt.
        > > > Jede Freiheit hört da auf, wo sie die
        > Freiheit
        > > > anderer einschränkt oder sie schädigt, und
        > > > Beleidigungen und Diffamierungen sind
        > > > Verletzungen, die andere schädigen.
        > >
        > > stimmt dazu zählt auch Vollidioten
        >
        >
        > Das kommt darauf an wie "Vollidiot" definiert
        > ist.
        > Wenn einer nur anders ist, sein Leben anders lebt
        > als andere, z.B. Frauenkleider trägt, dann
        > schränkt der damit keinen anderen ein und schadet
        > auch niemandem.
        > Aber wenn er dafür beleidigt wird, dann wird ihm
        > geschadet.

        Wenn ich jeden Tag Weihnachten feiere schade ich auch niemanden, & trotzdem ist nicht normal für mich Punkt
        Weiß schon was andere denken & sogar schreiben. Keine Sorge ich weine nicht :-)
      • andreas_n am 14.09.2018 17:15 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wenn ich jeden Tag Weihnachten feiere schade ich
        > auch niemanden, & trotzdem ist nicht normal für
        > mich Punkt

        Niemand hat verlangt, dass du das normal finden solltest.

        Ich finde es aber wieder beschämend, dass diese Diskussion schließlich darauf hinauszulaufen droht, dass hier die Frage erörtert werden muss:
        Wie "normal" muss ein Mensch sein, dass ihm die Gesellschaft auch nach seinem (selbst verursachten) Tod seine Würde lässt.

        Wie abgestumpft und pietätlos ist die Gesellschaft geworden, dass man hier sowas lesen muss?
      • Apokalypse am 14.09.2018 17:40 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Wenn ich jeden Tag Weihnachten feiere schade
        > ich
        > > auch niemanden, & trotzdem ist nicht normal
        > für
        > > mich Punkt
        >
        > Niemand hat verlangt, dass du das normal finden
        > solltest.
        >
        > Ich finde es aber wieder beschämend, dass diese
        > Diskussion schließlich darauf hinauszulaufen
        > droht, dass hier die Frage erörtert werden muss:
        > Wie "normal" muss ein Mensch sein, dass ihm die
        > Gesellschaft auch nach seinem (selbst
        > verursachten) Tod seine Würde lässt.
        >
        > Ein normaler Mensch macht ja auch kein Suizid.
        Am Schluß noch mal so auf die Kacke zu hauen. Der große Abgang aber meinetwegen soll er Frauenkleider tragen. Jeder kann sich frei entfalten. Meine Nachbarn sind schwul alles gut.
      • uhu am 14.09.2018 21:00 via tvforen.de

        Nur,dass du mit deinem herzlosen, dummen, unreifen Kommentaren andere Forenmitglieder langweilst und belästigst, solltest du auch mal bedenken.
      • Apokalypse am 14.09.2018 22:12 via tvforen.de

        uhu schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Nur,dass du mit deinem herzlosen, dummen, unreifen
        > Kommentaren andere Forenmitglieder langweilst und
        > belästigst, solltest du auch mal bedenken.

        Es wird niemand gezwungen meine Kommentare zu lesen. Falls sich jemand beläsigt fühlt kann er mich ignorieren.
        Als Kind ist es schon schlimm von seiner Mutter geschlagen worden zu sein. Und das sie sich ein Mädchen gewünscht hat, das kann ein Knacks geben.
        Entschuldigt aber nicht seine Frauenkleider der gehörte nicht auf ein Schiff, sondern in die Psychiatrie für Suizidgefährdete.
      • andreas_n am 14.09.2018 22:14 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Entschuldigt aber nicht seine Frauenkleider

        Wieso müssen diese überhaupt durch irgendwas entschuldigt werden?

        > der
        > gehörte nicht auf ein Schiff, sondern in die
        > Psychiatrie für Suizidgefährdete.

        Mag sein, aber nicht, weil er Frauenkleider trug.
      • Dustin am 14.09.2018 22:29 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Meine Nachbarn sind schwul alles gut.

        Lass gegenüber denen mal Sprüche wie hier los, dann ist bestimmt nicht mehr alles gut.
      • andreas_n am 14.09.2018 22:46 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ein normaler Mensch macht ja auch kein Suizid.
        > Am Schluß noch mal so auf die Kacke zu hauen. Der
        > große Abgang aber meinetwegen soll er
        > Frauenkleider tragen.

        Es ist nur die Frage, warum du darauf so rumreitest, wenn du glaubst, dass er psychisch krank war?
        Ich habe schon die abenteuerlichsten Geschichten gehört, was solche Menschen tun. Das hat nichts mit "auf die Kacke hauen" zu tun; das sind Tragödien, die sich dahinter verbergen.
        Dir ist das offensichtlich nicht bewusst, und deshalb dein flapsiger Ton.
        Ich nehme das "Vollidiot" zurück. Du bist einfach völlig unreif.
      • Lobotoyour am 15.09.2018 08:14 via tvforen.de

        Nochmal kurz erklärt für alle unterdrückten Mimimi-Meinungsfreiheitskämpfer:

        1. Meinungsfreiheit als Grundrecht ist primär ein Abwehrrecht gegen staatliche Repressionen.

        2. Meinungsfreiheit ist kein uneingeschränktes Grundrecht. Meinungsfreiheit wird eingeschränkt durch einfache Gesetzgebung und findet ihre Grenzen auch dort, wo die Rechte anderer beeinträchtigt sind.

        3. Daraus folgt unmittelbar: Meinungsfreiheit bedeutet nicht, seine Meinung unwidersprochen und/oder ohne jegliche Konsequenzen äußern zu können.

        Konkret auf den vorliegenden Sachverhalt bezogen: Natürlich darfst du der Meinung sein, dass alle, die nicht deinen Vorstellungen entsprechen, unnormal sind, und diese Meinung auch äußern. Ich wiederum darf der Meinung sein, dass mich eine solche Geisteshaltung zutiefst anwidert, und diese Meinung ebenso äußern.

        Ist doch im Grunde ganz einfach.
      • burchi am 15.09.2018 10:53 via tvforen.de

        chrisquito schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > also ich kann nur hoffen, dass Daniel Küblböcks
        > Angehörige deine Beiträge, Apokalypse, die von
        > Mr. Silver und die von vielen anderen Leuten eures
        > Schlages z.B. bei yahoo niemals lesen werden.


        Kann mich deinem Kommentar nur anschließen. Ich kannte Daniel Küblböck nicht, da ich auf den Privaten Sendern eh nur Spielfilme sehe und auf diese ganzen tollen Typen, die sich dort in irgendwelchen Shows tummeln und scheinbar zum Inventar gehören gut verzichten kann.


        Für mich geht es einfach darum, dass ein MENSCH, der sehr verzweifelt gewesen sein muss, sich das Leben genommen hat. Und das auf eine Weise !....also ich hätte sicher eine andere gewählt....
      • andreas_n am 15.09.2018 17:49 via tvforen.de

        Mr.Silver schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > und wir recht
        > auf freie meinung haben, können wir auch
        > schreiben was wir wollen.

        Die Forenbetreiber haben hier diesbezüglich immer noch das letzte Wort.
      • Fienchen am 16.09.2018 07:32 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Die Häme über Küblböck rührt von seiner
        > mimosenhaft Art !
        > Dazu die Geschichte mit den Weiberklamotten & das
        > er mit "Lana" angesprochen werden möchte.
        > Küblböck war psychisch (Geist) krank ! ER HAT
        > SUIZID BEGANGEN
        > Wenn er sich als Transe outet, dann muss er auch
        > dazu stehen & nicht über Bord gehen.
        > Was für neues Leben, im Meer ???
        > Das Leben ist nicht rosarot & jeder hat sein
        > Päckchen zu tragen.
        > Mobbing ist Shit aber deswegen springt nicht jeder
        > von der Brücke.
        >


        Ich wünsche dir trotz deiner abwertenden Postings dass du oder deine Angehörigen niemals ne handfeste Depression bekommst, da ist nämlich nix mit rational und "stell dich nicht so an".

        Das ist einfach nur scheisse wen jeder Tag ne Qual ist.
        Leute die einem dann sagen dass man sich nicht anstellen soll sind das Letzte was man dann braucht.
      • Apokalypse am 16.09.2018 08:37 via tvforen.de

        Mr.Silver schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > und selbst wenn, wen interessiert das.Der Typ kann
        > und konnte
        > nichts ist Fakt,hat sicher seinen Grund das er
        > über die Reling ist.
        > Wird ein viel zu großer Aufriss von gemacht, ist
        > schließlich ein "Prominter" für
        > den es im bestehenden Alphabet keinen Buchstaben
        > gibt, und wir recht
        > auf freie meinung haben, können wir auch
        > schreiben was wir wollen.


        Diverse musikalische Erfolge konnte er schon verbuchen. Küblböck war Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft Positive Energie GmbH

        http://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_K%C3%BCblb%C3%B6ck

        Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        Muss ich es toll finden das er Frauenkleider getragen hat ? ansonsten bin ich intolerant & ein Nazi
        Besitzen Transen ein Sonderstatus ? bei "Charlys Tante" & " Manche mögen's heiß" fand ich es witzig bzw fanden es die Leute lustig, heute ist es normal.
        Meiner Meinung nach hat er nur eine große Show abgezogen. Im letzten Akt noch polarisieren.

        Er ist kein James Dean der nach ein paar Filmen zur Legende wird. Bei ihm steht auf dem Konto Daniel der Zauberer
      • robos am 16.09.2018 09:41 via tvforen.de

        Es gibt leider überall Vollpfosten, die sich anscheinend auf Prominente spezialisiert haben. Auch bei Wunschliste im Thread Bares für Rares tummeln sich solche Leute rum.

        Da hilft es nur noch das Forum abzuschalten oder juristische Schritte gegen solche Experten einzuleiten.
      • Kate am 16.09.2018 11:08 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        > Muss ich es toll finden das er Frauenkleider
        > getragen hat ? ansonsten bin ich intolerant & ein
        > Nazi

        Im Prinzip musst du gar nichts. Du musst nichts toll finden und du musst niemand mögen. Du kannst sogar atmen, essen und schlafen komplett einstellen mit entsprechenden Konsequenzen.
        Wenn du dich dafür entschieden hast Teil der Gesellschaft zu sein, gibt es Regeln und selbst wenn es die nicht gäbe, wäre es eine Frage von Anstand und Respekt. Wenn du nichts davon befolgen willst, dann steht es dir frei dich in eine Waldhütte in den Bergen zurück zu ziehen und dort so zu leben, wie du willst. Da brauchst du auch nicht tolerant sein, denn dort gibt es keine andere Meinung, die du dulden musst.


        > Besitzen Transen ein Sonderstatus ? bei "Charlys
        > Tante" & " Manche mögen's heiß" fand ich es
        > witzig bzw fanden es die Leute lustig, heute ist
        > es normal.
        > Meiner Meinung nach hat er nur eine große Show
        > abgezogen. Im letzten Akt noch polarisieren.

        Transsexuelle besitzen keinen Sonderstatus. Sie besitzen den gleichen Status wie jeder Mensch auf diesem Planeten. Das nennt man Menschenrechte.
        In Deutschland gibt es das Grundgesetz, falls dir das noch etwas sagt.
        Artikel 1 nennt die Unantastbarkeit der menschlichen Würde, etwas das du verletzt hast, indem du einen Menschen, von dem du nichts weißt, als kranken Spinner hingestellt hast.
        Artikel 2 gibt jedem Menschen das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, solange er nicht gegen die Gesetze verstößt und Rechte anderer verletzt. Deine Rechte sind wohl kaum verletzt, denn hätte Küblböck wie ein Äffchen getanzt, hättest du es wohl lustig gefunden, wenn er Frauenkleider getragen hat.
        Ich finde es nicht besonders ästhetisch, wenn Männer in Frauenkleidern rum laufen, aber das ist deren Sache. Vor 200 Jahren war es undenkbar, dass Frauen Hosen jemals Hosen tragen würden und heute ist das normal. Für dich vermutlich nicht.

        Ich weiß nicht, warum er Frauenkleider getragen hat. War es die Vorbereitung auf eine Geschlechtsumwandlung? War es eine persönliche Vorliebe? Oder war es Ausdruck einer psychischen Krankheit, die schließlich im Selbstmord endete? War es überhaupt Selbstmord oder ein Unfall?
        Wenn Daniel Küblböck an einer psychischen Krankheit litt, dann nicht weil er Frauenkleider trug, wie du das suggerierst.


        > Er ist kein James Dean der nach ein paar Filmen
        > zur Legende wird. Bei ihm steht auf dem Konto
        > Daniel der Zauberer

        James Dean ist erst durch seinen frühen Tod in Kombination mit seinem letzten Film zur Legende geworden. Davor war er ein gefeierter Schauspieler.
        Die Verehrung ging bei vielen Jugendlichen soweit, dass sie auf ähnliche Weise Selbstmord begingen.
        Natürlich ist Küblböck keine Legende. Er ist auch kein Star, er ist ein Name, den die Leute aus ihrer Fernsehvergangenheit kennen wie die Frau, die mal die Tochter in dieser einen Serie gespielt hat. Er ist nur etwas schillernder in der Erinnerung geblieben.
        Und frag mal die Generation von heute, wen sie eher kennen, Daniel Küblböck oder James Dean.
      • andreas_n am 16.09.2018 11:28 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        > Muss ich es toll finden das er Frauenkleider

        Ich finde es sehr traurig, dass du offenbar überhaupt nicht verstehst, dass es eigentlich gar nicht darum geht, obwohl es hier schon so oft erwähnt wurde. Dass dir Begriffe wie Pietät, Menschenwürde usw. überhaupt nicht geläufig zu sein scheinen.
      • Lobotoyour am 16.09.2018 12:19 via tvforen.de

        Du musst es nicht toll finden, du musst nicht jeden leiden können.

        Ich zum Beispiel finde dich nicht toll und kann dich überhaupt nicht leiden. Wieso? Weil deine Kommentare zeigen, dass es dir ganz grundlegend an Anstand mangelt. Was leider ein allgemeines, sich immer weiter ausbreitendes Symptom ist, das alleine schon vieles von dem erklären kann, was derzeit schief läuft. Auf vielen Ebenen.
      • Apokalypse am 16.09.2018 12:23 via tvforen.de

        Kate schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        > > Muss ich es toll finden das er Frauenkleider
        > > getragen hat ? ansonsten bin ich intolerant &
        > ein
        > > Nazi
        >
        > Im Prinzip musst du gar nichts. Du musst nichts
        > toll finden und du musst niemand mögen. Du kannst
        > sogar atmen, essen und schlafen komplett
        > einstellen mit entsprechenden Konsequenzen.
        > Wenn du dich dafür entschieden hast Teil der
        > Gesellschaft zu sein, gibt es Regeln und selbst
        > wenn es die nicht gäbe, wäre es eine Frage von
        > Anstand und Respekt. Wenn du nichts davon befolgen
        > willst, dann steht es dir frei dich in eine
        > Waldhütte in den Bergen zurück zu ziehen und
        > dort so zu leben, wie du willst. Da brauchst du
        > auch nicht tolerant sein, denn dort gibt es keine
        > andere Meinung, die du dulden musst.
        >
        Was soll die scheiße mit dem Essen. Spinnst du ?
        Hör du doch auf zu Essen Dummschwätzerei
        >
        > > Besitzen Transen ein Sonderstatus ? bei
        > "Charlys
        > > Tante" & " Manche mögen's heiß" fand ich es
        > > witzig bzw fanden es die Leute lustig, heute
        > ist
        > > es normal.
        > > Meiner Meinung nach hat er nur eine große Show
        > > abgezogen. Im letzten Akt noch polarisieren.
        >
        > Transsexuelle besitzen keinen Sonderstatus. Sie
        > besitzen den gleichen Status wie jeder Mensch auf
        > diesem Planeten. Das nennt man Menschenrechte.
        > In Deutschland gibt es das Grundgesetz, falls dir
        > das noch etwas sagt.
        > Artikel 1 nennt die Unantastbarkeit der
        > menschlichen Würde, etwas das du verletzt hast,
        > indem du einen Menschen, von dem du nichts weißt,
        > als kranken Spinner hingestellt hast.
        > Artikel 2 gibt jedem Menschen das Recht auf freie
        > Entfaltung seiner Persönlichkeit, solange er
        > nicht gegen die Gesetze verstößt und Rechte
        > anderer verletzt. Deine Rechte sind wohl kaum
        > verletzt, denn hätte Küblböck wie ein Äffchen
        > getanzt, hättest du es wohl lustig gefunden, wenn
        > er Frauenkleider getragen hat.
        > Ich finde es nicht besonders ästhetisch, wenn
        > Männer in Frauenkleidern rum laufen, aber das ist
        > deren Sache. Vor 200 Jahren war es undenkbar, dass
        > Frauen Hosen jemals Hosen tragen würden und heute
        > ist das normal. Für dich vermutlich nicht.
        >
        > Ich weiß nicht, warum er Frauenkleider getragen
        > hat. War es die Vorbereitung auf eine
        > Geschlechtsumwandlung? War es eine persönliche
        > Vorliebe? Oder war es Ausdruck einer psychischen
        > Krankheit, die schließlich im Selbstmord endete?
        > War es überhaupt Selbstmord oder ein Unfall?
        > Wenn Daniel Küblböck an einer psychischen
        > Krankheit litt, dann nicht weil er Frauenkleider
        > trug, wie du das suggerierst.
        >
        >
        > > Er ist kein James Dean der nach ein paar Filmen
        > > zur Legende wird. Bei ihm steht auf dem Konto
        > > Daniel der Zauberer
        >
        > James Dean ist erst durch seinen frühen Tod in
        > Kombination mit seinem letzten Film zur Legende
        > geworden. Davor war er ein gefeierter
        > Schauspieler.
        > Die Verehrung ging bei vielen Jugendlichen soweit,
        > dass sie auf ähnliche Weise Selbstmord begingen.
        >
        > Natürlich ist Küblböck keine Legende. Er ist
        > auch kein Star, er ist ein Name, den die Leute aus
        > ihrer Fernsehvergangenheit kennen wie die Frau,
        > die mal die Tochter in dieser einen Serie gespielt
        > hat. Er ist nur etwas schillernder in der
        > Erinnerung geblieben.
        > Und frag mal die Generation von heute, wen sie
        > eher kennen, Daniel Küblböck oder James Dean.
      • Apokalypse am 16.09.2018 12:27 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        > > Muss ich es toll finden das er Frauenkleider
        >
        > Ich finde es sehr traurig, dass du offenbar
        > überhaupt nicht verstehst, dass es eigentlich gar
        > nicht darum geht, obwohl es hier schon so oft
        > erwähnt wurde. Dass dir Begriffe wie Pietät,
        > Menschenwürde usw. überhaupt nicht geläufig zu
        > sein scheinen.


        Dann sind wir jetzt alle ruhig aus Rücksichtnahme.
      • andreas_n am 16.09.2018 16:36 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > andreas_n schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Apokalypse schrieb:
        > >
        > --------------------------------------------------
        >
        > > -----
        > > > Ich muss nicht & ich kann nicht jeden leiden.
        >
        > > > Muss ich es toll finden das er Frauenkleider
        > >
        > > Ich finde es sehr traurig, dass du offenbar
        > > überhaupt nicht verstehst, dass es eigentlich
        > gar
        > > nicht darum geht, obwohl es hier schon so oft
        > > erwähnt wurde. Dass dir Begriffe wie Pietät,
        > > Menschenwürde usw. überhaupt nicht geläufig
        > zu
        > > sein scheinen.
        >
        >
        > Dann sind wir jetzt alle ruhig aus
        > Rücksichtnahme.

        Warum? Die meisten hier sind doch in der Lage, Anstand zu wahren und, dabei trotzdem nicht ruhig zu sein.
      • Fienchen am 16.09.2018 16:38 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wenn du so weitermachst, werde ich dich melden.
        > Ich finde es beschämend und gefährlich, so
        > öffentlich über psychisch Erkrankte zu urteilen.
        >
        > Er hatte vielleicht eine Depression oder Psychosen
        > oder dergleichen. Ich hatte selbst Depressionen
        > und kenne viele mit Depressionen und Psychosen.
        > Menschen mit solchen Erkrankungen brauchen Hilfe
        > und keine Dummschwätzerei irgendwelcher
        > Vollidioten. Das kannst du machen, wenn du allein
        > mit deinen Kumpels bist.
        > Mäßige dich also, ich habe keine Scheu den
        > Button zu drücken.


        Bringt nix.
        Ich habs gemeldet, nix passiert.
      • Thinkerbelle am 16.09.2018 18:00 via tvforen.de

        Lobotoyour schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Weil deine
        > Kommentare zeigen, dass es dir ganz grundlegend an
        > Anstand mangelt. Was leider ein allgemeines, sich
        > immer weiter ausbreitendes Symptom ist, das
        > alleine schon vieles von dem erklären kann, was
        > derzeit schief läuft. Auf vielen Ebenen.

        Ja, da hast du recht. Das Pöbeln ist leider sehr in Mode gekommen. Lästern und über andere herziehen ist eine gesellschaftlich akzeptierte Freizeitbeschäftigung, und wer Mitgefühl mit anderen zeigt wird beschimpft. Schon dass "Gutmensch" als Schimpfwort gebraucht wird zeigt ja wie wenig einige von Mitmenschlichkeit halten.
      • Apokalypse am 16.09.2018 19:28 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wenn du so weitermachst, werde ich dich melden.
        > Ich finde es beschämend und gefährlich, so
        > öffentlich über psychisch Erkrankte zu urteilen.
        >
        > Entschuldigung :( nur Suizid ist keine Lösung

        Es wird seit Tagen darüber berichtet & medial ausgeschlachtet.
        Was ist mit möglichen Trittbrettfahrern ?
      • andreas_n am 16.09.2018 20:13 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > andreas_n schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Wenn du so weitermachst, werde ich dich melden.
        >
        > > Ich finde es beschämend und gefährlich, so
        > > öffentlich über psychisch Erkrankte zu
        > urteilen.
        > >
        > Entschuldigung :( nur Suizid ist keine Lösung
        >
        > Es wird seit Tagen darüber berichtet & medial
        > ausgeschlachtet.
        > Was ist mit möglichen Trittbrettfahrern ?

        Hey, mögliche Trittbrettfahrer! Hört drauf, was Apokalypse sagt!
        Habt euch nicht so! Jeder hat schließlich sein Päckchen zu tragen. Das Leben ist nämlich nicht rosarot!
        Und jetzt reißt euch am Riemen und wehe ihr springt mir jetzt noch von einer Brücke!

        Ja, diese Methode funktioniert natürlich wunderbar bei Menschen, die an Depressionen oder ähnlichen leiden.

        *Sarkasmus aus*

        Verdammt noch mal! Solche Menschen brauchen keine solchen Klugscheißersprüche. Ich habe mich selbst mal so gefühlt; und jedes Mal, wenn ich solche Sprüche gehört habe, wusste ich, dass der Typ keine Ahnung hat und nicht ein Fünkchen nachempfinden kann, wie es mir gerade geht. Ich wollte, dass man meine Probleme ernst nimmt. Und da ich auch sehr viele andere Menschen kenne, denen es ähnlich erging, bin ich mir inzwischen sicher, dass es bei Suizidgefährdeten ähnlich ist. Deine Sprüche sind eher kontraproduktiv, da sie eher das Gefühl bestärken, dass man mit seinen Problemen allein ist. Klingt komisch, ist aber oft so. Ich hoffe, du hast verstanden.
      • Apokalypse am 16.09.2018 20:22 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Apokalypse schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > andreas_n schrieb:
        > >
        > --------------------------------------------------
        >
        > > -----
        > > > Wenn du so weitermachst, werde ich dich
        > melden.
        > >
        > > > Ich finde es beschämend und gefährlich, so
        > > > öffentlich über psychisch Erkrankte zu
        > > urteilen.
        > > >
        > > Entschuldigung :( nur Suizid ist keine Lösung
        > >
        > > Es wird seit Tagen darüber berichtet & medial
        > > ausgeschlachtet.
        > > Was ist mit möglichen Trittbrettfahrern ?
        >
        > Hey, mögliche Trittbrettfahrer! Hört drauf, was
        > Apokalypse sagt!
        > Habt euch nicht so! Jeder hat schließlich sein
        > Päckchen zu tragen. Das Leben ist nämlich nicht
        > rosarot!
        > Und jetzt reißt euch am Riemen und wehe ihr
        > springt mir jetzt noch von einer Brücke!
        >
        > Ja, diese Methode funktioniert natürlich
        > wunderbar bei Menschen, die an Depressionen oder
        > ähnlichen leiden.
        >
        > *Sarkasmus aus*
        >

        selbst sein Vater sagt : er litt nicht unter Depressionen

        http://www.morgenpost.de/vermischtes/article215326011/Daniel-Kueblboecks-Vater-wollte-Reise-seines-Sohnes-verhindern.html

        > Verdammt noch mal! Solche Menschen brauchen keine
        > solchen Klugscheißersprüche. Ich habe mich
        > selbst mal so gefühlt; und jedes Mal, wenn ich
        > solche Sprüche gehört habe, wusste ich, dass der
        > Typ keine Ahnung hat und nicht ein Fünkchen
        > nachempfinden kann, wie es mir gerade geht. Ich
        > wollte, dass man meine Probleme ernst nimmt. Und
        > da ich auch sehr viele andere Menschen kenne,
        > denen es ähnlich erging, bin ich bin mir
        > inzwischen sicher, dass es bei Suizidgefährdeten
        > ähnlich ist. Deine Sprüche sind eher
        > kontraproduktiv, da sie eher das Gefühl
        > bestärken, dass man mit seinen Problemen allein
        > ist. Klingt komisch, ist aber oft so. Ich hoffe,
        > du hast verstanden.

        Ja ich habe verstanden !
        Auch wenn es hier NIEMAND was angeht meine Mutter ist an Krebs gestorben als ich 7 war.

        Ja jeder hat sein Päckchern zu tragen Lackaffe & Besserwisser (Blödsinn groß)
      • andreas_n am 16.09.2018 20:28 via tvforen.de

        Apokalypse schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > selbst sein Vater sagt : er litt nicht unter
        > Depressionen

        Ich rede nicht nur von Daniel Küblböck. Begreifst du das nicht?

        > Ja ich habe verstanden !
        > Auch wenn es hier NIEMAND was angeht meine Mutter
        > ist an Krebs gestorben als ich 7 war.

        Tut mir sehr leid für dich; aber jeder Mensch ist anders.
        Du kannst nicht erwarten, dass jeder Mensch so tickt und mit Schicksalsschlägen so umgeht wie du.


        > Ja jeder hat sein Päckchern zu tragen

        Du hast offensichtlich doch nicht verstanden, sonst würdest du diesen Spruch nicht wiederholen. Du bist einfach nur ignorant.
      • U56 am 16.09.2018 21:25 via tvforen.de

        Mr.Silver schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > und selbst wenn, wen interessiert das.Der Typ kann
        > und konnte
        > nichts ist Fakt,hat sicher seinen Grund das er
        > über die Reling ist.

        Angesichts deiner Rechtschreibprobleme bist du dann aber auch selbstmordgefährdet!
      • U56 am 16.09.2018 21:43 via tvforen.de

        Thinkerbelle schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Wenn einer nur anders ist, sein Leben anders lebt
        > als andere, z.B. Frauenkleider trägt, dann
        > schränkt der damit keinen anderen ein und schadet
        > auch niemandem.

        Ich habe auch kein Verständnis für die Leute, die meinen, alle Menschen müssten normal sein, und alle Unnormalen müssten ausgegrenzt werden, weil sie angeblich nichts wert sind. Wenn alle Menschen normal wären, hätte sich die Menschheit seit der Steinzeit nicht weiterentwickelt. Alle hätten nur das gemacht, was sie von ihren Vorfahren gelernt haben. Keiner hätte gewagt, den vorgegebenen Weg zu verlassen. Es wären keine Erfindungen gemacht worden, wenn sich keiner getraut hätte, Neues und Ungewöhnliches auszuprobieren. Deshalb sollten wir froh sein, dass es Menschen gibt, die verrückte Sachen anstellen, auch wenn einige damit keinen Erfolg haben.
    • hakko am 12.09.2018 20:45 via tvforen.de

      Weitere Informationen zum Unglück und zum Leben von Daniel Küblböck gibt es im folgenden Video:
      • Kate am 12.09.2018 21:32 via tvforen.de

        Wenn ich sehe, dass ein Typ von Bord springt, rufe ich irgendwie Hilfe.

        Ansonsten ist alles in dem Video reine Spekulation.
      • Mr.Silver am 13.09.2018 21:46 via tvforen.de

        immer diese dämlichen Schlaumeier Videos bei Youtube, der Typ ist gesprungen
        und damit hat es sich, kein Verlust für die Medienwelt. Oder das ganze ist ne Promotion
        Nummer der ganz bösen Art, wo istz er den gesprungen, da wo die Titanic liegt,
        vielleicht hat er dann ja Leonardo getroffen.
    • hakko am 12.09.2018 20:39 via tvforen.de

      Die Passagiere an Bord der AIDAluna haben bei Kontakten mit Daniel Küblböck schlechte Erfahrungen gemacht. Informationen zu den Schilderungen der Passagiere und zum genauen Unfallhergang gibt es im folgenden Video:
      • andreas_n am 12.09.2018 21:30 via tvforen.de

        Mit was für Scheiß-Videos man inzwischen bei Youtube an den Start gehen kann.
        Einfach irgendwelche "Nachrichten" aus einer Klatschzeitung kopiert, diese dann als extrem langsame Untertitel - auf unendliche 5 Minuten ausgewalzt - sowie dazu mal grad zwei Fotos eingeblendet; unpassende Musik drüber: Fertig ist die Laube! Man hat wieder etwas Kohle generiert.
        Und ich habe diesen Mist auch noch angeklickt!
      • Sveta am 13.09.2018 13:57 via tvforen.de

        andreas_n schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Mit was für Scheiß-Videos man inzwischen bei
        > Youtube an den Start gehen kann.
        > Einfach irgendwelche "Nachrichten" aus einer
        > Klatschzeitung kopiert, diese dann als extrem
        > langsame Untertitel - auf unendliche 5 Minuten
        > ausgewalzt - sowie dazu mal grad zwei Fotos
        > eingeblendet; unpassende Musik drüber: Fertig ist
        > die Laube! Man hat wieder etwas Kohle generiert.
        > Und ich habe diesen Mist auch noch angeklickt!


        Vielen Dank für die Warnung. Ich hätte auch fast geklickt, aber die Worte "New" und "Shock" ließen mich zögern. Jetzt erspare ich mir das.
    • peppie am 12.09.2018 14:53

      kann mich da tiramisusi nur anschliessen!!!
        hier antworten
      • tiramisusi am 12.09.2018 11:27 via tvforen.de

        Als ob die ekelhaften, dummen Bemerkungen so vieler Leute im Netz zum nun wohl mehr als wahrscheinlichem tragischen Tod des Mannes nicht genug wären, kommen auch immer mehr sogenannte D-Promis aus ihren Löchern, die ihn plötzlich alle soo toll finden und so gut gekannt haben wollen. Ja wo seid ihr denn gewesen, ihr Armleuchter, als der Mann immer wieder den Boden unter den Füssen verlor und Hilfe von wirklichen Freunden mehr gebraucht hätte als ein "He Daniel, sei doch mal lustig ..." Selbst der bräsige Oliver Kalkofe macht auf engelszüngige Betroffenheitsschleimerei, dass es einem übel werden kann ... gerade der hat ihn doch immer wieder mächtig zerlegt und da nützt es auch nichts, jetzt zu behaupten, dass der Daniel K. das spassig gefunden hätte.
        Ich war sicher absolut kein Fan, aber ich habe stets sein Durchhaltevermögen und seinen Willen schon irgendwie bewundert, mit dem er sein Ziel, ein ernster Schauspieler und ein guter Entertainer zu werden, verfolgte - Talent hin oder her. Diese digitale Leichenfledderei ist abscheulich.
        • Deckard am 13.09.2018 10:50 via tvforen.de

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Als ob die ekelhaften, dummen Bemerkungen so
          > vieler Leute im Netz zum nun wohl mehr als
          > wahrscheinlichem tragischen Tod des Mannes nicht
          > genug wären, kommen auch immer mehr sogenannte
          > D-Promis aus ihren Löchern, die ihn plötzlich
          > alle soo toll finden und so gut gekannt haben
          > wollen.

          >Diese digitale Leichenfledderei ist abscheulich.


          Das empfinde ich ganz genau so. Einfach nur eitel, selbstsüchtig und ekelhaft.

          Ich persönlich wünsche Herrn Küblböck nachträglich, dass er nach dem 20 Meter-Sprung ins Wasser (angeblich liegt Deck 5 so hoch) zumindest schon bewusstlos war und den furchtbaren Rest nicht mehr mitbekommen hat. RIP.
        • Argus am 13.09.2018 12:10 via tvforen.de

          Das tönt für mich alles nach einer psychischen Erkrankung - und sei sie auch nur durch die tagelange Schifffsfahrt ausgelöst worden. Mich würde vor allem interessieren, wie man an als Bürger handeln soll, wenn man bei anderen Leuten entsprechende Symptome erkennt. Hat in dieser Hinsicht irgendjemand einigermassen vernünftig informiert?
        • Wicket am 13.09.2018 13:01 via tvforen.de

          Deckard schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > tiramisusi schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Als ob die ekelhaften, dummen Bemerkungen so
          > > vieler Leute im Netz zum nun wohl mehr als
          > > wahrscheinlichem tragischen Tod des Mannes
          > nicht
          > > genug wären, kommen auch immer mehr sogenannte
          > > D-Promis aus ihren Löchern, die ihn plötzlich
          > > alle soo toll finden und so gut gekannt haben
          > > wollen.
          >
          > >Diese digitale Leichenfledderei ist abscheulich.
          >
          >
          > Das empfinde ich ganz genau so. Einfach nur eitel,
          > selbstsüchtig und ekelhaft.
          >

          Da schließe ich mich Euch an. Einfach nur menschenverachtend und respektlos, diese Verhalten! Solche Menschen sollten einfach nur ihren Mund halten.

          Gruß,
          Wicket
        • Kate am 14.09.2018 00:08 via tvforen.de

          Dazu passt sehr gut, was Alexander Klaws bei Facebook geschrieben hat, nachdem die Leute über ihn hergefallen sind, weil er den DSDS-Brief nicht unterschrieben hat:

          "Guten Morgen zusammen,

          nun sind ein paar Tage vergangen, seitdem verschwinden von Daniel, und es fühlt sich nach etwas Zeit -und ein paar Hirnlosen- nun ebenfalls richtig an, dazu etwas zu schreiben.

          Ersteinmal ein paar Worte an die Hirnlose Facebook-Möchtegern Polizei da draussen...

          ...dass ich das tolle, sehr bewegende Schreiben meiner DSDS-Kollegen nicht mitunterzeichnet habe, hat folgenden bestimmten Grund.
          Das heisst nicht, dass ich anderer Meinung bin oder mir die Situation, die Daniel für sich gewählt hat, egal wäre. (Schon traurig, dass man dass überhaupt erwähnen muss!)
          Es hat sich einfach heuchlerisch angefühlt, Teil einer Sammel-Nachricht zu sein über jemanden, mit dem man seit 14/15 Jahren keinerlei Kontakt hatte.
          DAS!!! hat aber ebenfalls etwas mit Respekt dem Betroffenen gegenüber zu tun!
          Ob ihr es glaubt oder nicht...
          Es gibt außerdem heutzutage auch ohne Facebook etc. noch die Möglichkeit an dem Schicksal eines Menschen teilzuhaben, ohne alle Welt gleich darüber zu informieren auf welche Art man es tut.

          Als Arschloch etc. betitelt zu werden, nur weil für euch Clowns die Welt ohne Facebook nicht existiert, ist schlichtweg abartig!
          Setzt euch lieber mal mit dem Thema "Mobbing" auseinander, oder unterstützt Menschen dabei, die sich im eigenen Körper gefangen und durch die eigene Umwelt unterdrückt fühlen, nur weil sie eben einfach anders sind als andere.
          IHR seit ein grosser Teil des Problems in unserer Gesellschaft, dass Leuten wie euch eine Plattform gegeben wird, andere mit euren eierlosen Kommentaren und Beschimpfungen zu belästigen - wenn diese aber vor euch stehen würden, ihr keinen feuchten Furz rauskriegen würdet!
          TUT lieber etwas FÜR diese Gesellschaft, als mit Schimpfwörtern um euch zu schmeissen, nur weil sich ein Mensch auf SEINE und NICHT EURE Art von jemandem verabschiedet!

          Ich möchte von daher hier auch nur soviel dazu sagen, dass ich natürlich geschockt bin und es mir unglaublich leid tut, für welchen Weg sich Daniel entschieden hat. Niemand kann sich vorstellen, was einen Menschen zu so einem Handeln treibt.
          Ich hoffe einfach nur, dass egal wo du auch sein magst mein Kleiner, du nun in Ruhe deinen Weg gehen kannst!

          Ich wünsche allen beteiligten ganz viel Kraft, die kommende Zeit durchzustehen!

          Euer Alex"
        • Fienchen am 14.09.2018 11:21 via tvforen.de

          Ich bin kein Fan von Klaws, aber hiermit hat er wirklich recht. Ich finde es ganz schlimm was teilweise für Idioten umrennen, besonders furchtbar finde ich die die sich darüber lustig machen. Man kann von ihm halten was man will, aber sowas ist immer tragisch. Darüber Witze zureichend finde ich sehr unangebracht.
        • Gemi Kolle am 14.09.2018 12:27 via tvforen.de

          Mir tut es wirklich sehr leid, was auch immer passiert ist... nicht dass ich D. Küblböck als großen Künstler geschätzt habe - ich habe ihn mal vor drei, vier Jahren mit seiner Band gesehen und war eigentlich erschrocken, wie unsouverän er auf der Bühne war, vor allem mit der Erfahrung, die er zu dem Zeitpunkt schon gesammelt haben musste. Aber ich glaube, er war damals für viele Menschen wichtig, weil sich jemand trotz aller Polarisierung getraut hat, anders und er selbst zu sein. Und sein Bild in der Öffentlichkeit hat mir immer das Gefühl vermittelt, dass er vor allem ein gutes Herz zu haben schien.
      • U56 am 11.09.2018 22:24 via tvforen.de

        Wenn wir nicht spekulieren dürfen, was und wie es passiert ist, wird es aber doch erlaubt sein, sich an ihn zu erinnern.

        "DSDS" habe ich nie gesehen. Daher kannte ich ihn also nicht. Die Ausgabe des Dschungelcamps, in der er dabei war, habe ich aus Zeitmangel nur am Rande verfolgt.

        Einigermaßen kennenlernen konnte ich ihn bei seinem Besuch in der Big-Brother-Staffel "Das Dorf". Zusammen mit Olivia Jones mischte er sich für ein paar Tage unter die BB-Bewohner. Besonders gut in Erinnerung geblieben ist mir die Szene, als er mit freiem Oberkörper und etwas verschwitzt im Sprechzimmer saß und sich darüber beschwerte, dass er mit den Bewohnern nicht so interagieren konnte, wie er wollte, weil sie Aufgaben lösen mussten, die der "Große Bruder" ihnen gestellt hatte. Er erregte sich sehr und siezte dabei die Stimme, die ihm aus dem Lautsprecher antwortete.
        • Blue7 (geb. 1984) am 11.09.2018 21:37

          Ich glaub weiterhin nicht an geplanten Selbstmord. Laut RTL und Push von Daily1 soll er wohl beim Sprung ins Meer nicht alleine gewesen sein. Soll jemand mit im Zimmer gewesen sein und es kurz zuvor Laut geworden sein. :(
            hier antworten
          • hakko am 11.09.2018 13:55 via tvforen.de

            Nach Angaben des Anbieters Aida Cruises ging der 33-Jährige vor Neufundland über Bord, Suizidabsicht gilt als wahrscheinlich. Sollte er nicht doch noch an Bord gefunden werden, was derzeit allerdings nicht realistisch erscheint, ist es wohl Selbstmord gewesen. Es gebe Grund zur Annahme, dass er absichtlich gesprungen ist. Küblböcks Familie will die Hoffnung dennoch nicht aufgeben und hofft auf ein Wunder.
            • mynameistv (geb. 1979) am 11.09.2018 12:22

              Als mir eine Bekannte erzählte, was bei Facebook mal wieder unterirdisch kommentiert wird, dachte ich mir, dass ich schon wusste,.warum ich mich bei FB abgemeldet habe.
              Die Familie und Freunde leiden eh schon ind gehen durch die Hölle und dann machen sich auch noch einige Möchtegernkomiker darüber lustig. Wie kaltblütig kann man nur sein, frage ich mich da immer
                hier antworten

              weitere Meldungen